Einloggen Anmelden




Gesendet von Zendure Team

Qualcomm Quick Charge Vs. Stromlieferung

Da Smartphones, Laptops und andere digitale elektronische Geräte täglich häufiger verwendet werden, ist die schnellere Stromabgabe ein zunehmend wichtiger Faktor bei der Aktualisierung eines neuen Geräts. Phrasen wie „schnelles Laden, schnelles Laden, Qualcomm Quick Charge und USB PD“ sind sehr verwirrend, vor allem wenn es um die gängigsten Technologien zum schnellen Laden geht: QC & PD. Hier haben Sie vielleicht alles behandelt, was Sie darüber wissen möchten.

Was in diesem Artikel enthalten ist:

  1. Was ist Schnellladen und wie funktioniert es?
  2. Qualcomm-Schnellladung und Stromversorgung erklärt
  3. Qualcomm-Schnellladung oder Stromabgabe?

Qualcomm Quick Charge Vs. Stromlieferung

Was ist Schnellladen und wie funktioniert es?

Wenn es um schnelles Laden geht, ist der erste Eindruck, den es den meisten Menschen vermittelt, eine schnelle Ladegeschwindigkeit. Was aber bedeutet "schnell" genau? Die Ladegeschwindigkeit wird anhand der Wattzahl gemessen, die sich aus dem Produkt von Volt und Ampere berechnet. Das heißt, je höher die Leistung der Batterie ist, desto schneller wird sie aufgeladen. Wie viel Wattleistung kann Ihr Akku dann auf "Schnellladen" zählen?

Solange die Batterie einen Ladestrom von> 9 W (5 V 1,8 A) liefern kann, kann sie im Allgemeinen als Schnellladung gezählt werden. Daher sind QC2.0, QC3.0 und spätere Versionen der Qualcomm Quick Charge- und PD-Technologie selbstverständlich alle Schnellladetechnologien.

Nach einer einfachen Vorstellung davon, was ein Schnellladen ist, werfen wir einen Blick darauf, wie es funktioniert.

Jede Batterie besteht aus einer positiven Elektrode, einer negativen Elektrode und einem Elektrolyten, die Reaktionen katalysieren, die Verbindungen in neue Substanzen umwandeln. Und Ionen - Atome mit zu wenigen oder zu vielen Elektronen - bilden sich in den Elektroden, treiben Elektronen zum negativen äußeren Anschluss der Batterie und versorgen das Smartphone mit elektrischer Ladung. Die Ladegeschwindigkeit bezieht sich dabei auf einen sogenannten Laderegler, der den gesamten Stromfluss in die Batterie hinein und aus dieser heraus reguliert. Im Allgemeinen definieren Steuerungen auf Lithium-Ionen-Basis den Strom (in Ampere), bei dem sich die Batterie auflädt, indem der Zellenstrom und die Batteriespannung der Batterie gemessen und dann der einfließende Strom eingestellt wird. Ein höherer Strom und höhere Spannungen laden die Akkus schneller auf.

 Qualcomm Quick Charge Vs. Stromlieferung

Qualcomm-Schnellladung und Stromversorgung erklärt

Es gibt viele Schnellladeprotokolle auf dem Markt, einschließlich Adaptive Fast Charging von Samsung und OPPO VOOC usw.Unter den am häufigsten verwendeten Protokollen sind jedoch Quick Charge von Qualcomm und USB Power Delivery von den USB-IF-Standards.

Bei der Schnellladung handelt es sich um eine proprietäre Technologie, mit der batteriebetriebene Geräte, vor allem Mobiltelefone, mit Pegeln aufgeladen werden können, die über den für die meisten USB-Standards üblichen 5 Volt und 2 Ampere liegen. Bisher wurden 4 Versionen von Quick Charge veröffentlicht.

Um Qualcomm Quick Charge nutzen zu können, müssen sowohl der Host, der Strom liefert, als auch das Gerät dies unterstützen.

USB Power Delivery ist ein Standardprotokoll der USB-IF-Standardorganisation. Es kann über jede USB-Verbindung implementiert werden, erfordert jedoch neue Anschlüsse und Kabel für die vollständige Unterstützung von USB 2.0-Anschlüssen. Die bekannteste Marke, die Power Delivery annimmt, ist Apple. Sie können einen PD-Schnellladevorgang über den USB Type-C auf den Lightning-Adapter für die Verwendung mit iPhone 8 und X genießen. Allerdings müssen Sie dafür viel Geld ausgeben, da Apple keinen von ihnen zur Verfügung stellt. Im Vergleich kann Power Delivery Spannungen von bis zu 20 V und das Laden mit bis zu 100 W unterstützen.

Qualcomm Quick Charge Vs. Stromlieferung

Schnellladung oder Stromlieferung

Es scheint, dass PD eine viel höhere Leistung liefert, aber eigentlich benötigen die meisten Smartphones nicht mehr als 18 W, weshalb Qualcomms Quick Charge von den meisten Smartphones weit verbreitet ist, während Power Delivery als Standard, den jeder verwenden kann, entwickelt wurde für größere Geräte wie Laptops und Haushaltsgeräte.

Darüber hinaus hat Qualcomm 2016 Quick Charge 4.0 angekündigt, das mit Power Delivery kompatibel ist. Mit anderen Worten, Quick Charge 4.0 hat einfach gelernt, die PD-Sprache zu sprechen, funktioniert jedoch mit ein paar Upgrades genauso wie Quick Charge 3.0. 


Jetzt QC- und PD-Ladegeräte einkaufen